Loading...
AGB der Tanzfabrik Bodensee 2017-07-23T17:22:20+00:00

AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Kursanmeldung:

Die Anmeldung zu einem Tanzkurs ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des gesamten Honorars. dies gilt auch, wenn nicht alle Unterrichtsstunden in Anspruch genommen werden. Die Direktanmeldung im Internet ist verbindlich. Nach der Angabe Ihrer persönlichen Daten bekommen sie eine Bestätigungs-email in der sie über einen Link Ihre Anmeldung bestätigen müssen. Durch Absenden dieser Email wird die Kursanmeldung bestätigt.

Anmeldung ohne Partner/in:

Einzelpersonen sind selbstverständlich auch Willkommen. Bei Einzelanmeldungen werden wir uns bemühen, dass im Kurs gleich viele Frauen wie Männer sind. Wir haben jedoch nicht eine 100% Tanzpartnergarantie. Bitte richten sie sich bei Fragen zu diesem Thema telefonisch an uns.

Privatstunden:

Nach Absprache können auch Privatstunden für Paare oder Einzelpersonen besucht werden.

Preise und Zahlungsmodalitäten:

Die Kursgebühren sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person inkl. MwSt. und GEMA. Mit der Anmeldung verpflichtet sich der Schüler zur Zahlung des vollen Kursgeldes. Die im Internet gemachten Angaben zu Kursusdaten, Terminen und Gebühren erfolgen ohne Gewähr. Die Kursgebühr kann entweder vor der ersten Kursstunde Bar im Büro bezahlt werden oder von uns mittels SEPA-Basislastschriftmandat eingezogen werden. Gutscheine und Gutschriften müssen bis zur ersten Kursstunde vorgelegt werden, da sie sonst nicht berücksichtigt werden können. Unsere Clubs haben eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten. Kündigungen sind bis 6 Wochen vor dem 31.03. oder 30.09. eines Jahres möglich, sonst verlängert sich der Vertrag automatisch. Bei Rücklastschriften im SEPA-Basislastschriftverfahren wird eine Bank- und Bearbeitungsgebühr in höhe von 10,- EUR fällig.

Kursabmeldung:

Gebuchte Kurse können bis zehn Tage vor Kursbeginn schriftlich gekündigt werden. Danach ist das volle Kurshonorar zu entrichten. Für gezahlte Kursgebühren wird eine Gutschrift ausgestellt, falls der Kurs aus Krankheitsgründen nicht angetreten werden kann. Rückzahlungen erfolgen nicht. Kann ein Kurs aus zwingenden Gründen nicht bis zum Ende besucht werden, wird das Resthonorar gutgeschrieben. Dies gilt jedoch erst ab drei versäumten Abenden. Rückzahlungen erfolgen auch hier nicht. Im Krankheitsfall ist ein ärztliches Zeugnis erforderlich. Urlaub und geschäftliche Absenzen gelten nicht als Stornogrund. Versäumte Stunden können nur nach Absprache mit dem Büro und nur bei vorhandener Kapazität in Parallelkursen nachgeholt werden.

Kursverschiebung:

Wir behalten uns vor, Singlekurse mit einem großen Missverhältnis zwischen Männern und Frauen abzusagen. Ebenfalls behalten wir uns vor, bei Absage von Teilnehmern vor Kursbeginn und einem dadurch entstehenden Missverhältnis, Teilnehmer auch nach einer schriftlichen Zusage wieder aus dem Kurs herauszunehmen. Bei niedriger Kursbelegungszahl behalten wir uns vor, Kurse zusammenzulegen oder abzusagen. Wir bemühen uns um ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Herren und Damen, können dies allerdings auch auf Grund von Krankheiten und kurzfristigem Ausfall nicht garantieren.

Gasttänzerregelung:

In einem Singlekurs kann als Gasttänzer vom Kurshonorar befreit werden, wer die gleiche oder eine höhere Kursstufe innerhalb des letzten Jahres als zahlendes Mitglied besucht hat. Die Anmeldung als Gasttänzer erfolgt über die normale Kursanmeldung. Ein Anspruch auf einen Platz besteht nicht. In einem Paarkurs kann auf Anfrage eine Ermäßigung erteilt werden, wenn einer der beiden Kursteilnehmer innerhalb des letzten Jahres eine deutlich höhere Kursstufe (mindestens zwei Stufen höher) mit einem anderen Partner als zahlendes Mitglied besucht hat.

Sonstiges:

Eeine Teilnahme im Schülerkurs ist erst ab 14 Jahren möglich. Im Schülerkursprogramm können einzelne Kursstufen nicht übersprungen werden. Wir behalten uns vor, einzelne Clubkurse Mangels Teilnehmerzahl gegen Kostenerstattung abzusagen. D ie Clubkurse finden Ganzjährig statt. In den Schulferien und den gesetzlichen Feiertagen Baden-Württembergs findet kein Unterricht statt. Die Haftung der Tanzfabrik Bodensee (BDT Tanzschule Hartwig) beginnt mit dem Betreten und endet mit dem Verlassen des Grundstücks der Tanzfabrik Bodensee. Bei der Ausübung sämtlicher Aktivitäten in den Tanzschuleräumen haften wir nur für Schäden, soweit uns oder unseren Erfüllungs- oder Verichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten haften wir auch für leichte Fahrlässigkeit. Für Garderobe kann nicht gehaftet werden. Das Rauchen ist in allen unseren Räumlichkeiten nicht gestattet. Von uns angefertigte Foto- und Filmaufnahmen werden durch das Betreten unserer Räumlichkeiten ausdrücklich zur Veröffentlichung freigegeben. Gemäß Datenschutzgesetz werden die Daten für die interne Verwendung elektronisch verarbeitet und selbstverständlich vertraulich behandelt. Änderungen der persönlichen Daten sind dem Büro umgehend mitzuteilen.

Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieser AGBs der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Haftung:

Unsere Tanzschule übernimmt keine Haftung für Diebstahl oder Verlust persönlicher Gegenstände in unseren Räumlichkeiten sowie für alle anderen Schäden. Das Tanzen in unserem Räumen geschieht auf eigene Gefahr.

X